Das Bürgerbegehren zur Rettung der Eisporthalle: Eine Mission Impossible?


Der Auftrag: 3.000 Unterschriften für den Erhalt der Eishalle sammeln


Zeitfenster: 19 Tage


Wir dachten zuerst, dass es eng werden könnte. Nicht einmal drei Wochen für knapp 3.000 Unterschriften? Das ist ein straffes Programm. Aber wir haben dann einfach losgelegt und es lief – wie man im Ruhrgebiet so schön sagt – wie geschnitten Brot.
Der Schlüssel zum Erfolg war einmal mehr Teamwork. So haben uns zahlreiche Sportvereine unterstützt und gezeigt, was echter Zusammenhalt bewirken kann. Unser Dank geht insbesondere an die Eissportabteilung des KSV und die Bulldogs vom KJEC, die sich trotz des mitunter doch sehr bescheidenen Wetters der letzten Tage bei Kälte und Regen hingestellt haben, um für den Erhalt der Eishalle zu werben. Mit durchschlagendem Erfolg, wie sich zeigen sollte!
Aber auch quer durch die Bevölkerung war die Unterstützung gigantisch! Rentner, junge Leute, Familien mit Kindern – sie alle haben unterschrieben. „Für die Eishalle? Klar! Gib her, ich unterschreibe!“, war in den letzten Wochen ein oft gehörter Satz. Dabei war es oftmals noch nicht einmal nötig, die Bürgerinnen und Bürger aktiv anzusprechen. Uns erreichten aus allen Vororten Unnas Stimmzettel von Menschen, die eigeninitiativ im Freundes-, Familien- oder Vereinskreis gesammelt haben. Teilweise fanden wir gleich mehrere Dutzend Unterschriften vor, wenn wir abends unsere Briefkästen geleert haben.
Ein großer Dank gebührt auch den zahlreichen Geschäftsleuten in Unna, die ihre Laden- und Geschäftsräume als Annahmestellen zur Verfügung gestellt und sogar Listen für die Unterschrift vor Ort ausgelegt haben.
Sogar Kindergärten haben sich an der Aktion beteiligt, wie wir erfahren haben. Unser Dank geht stellvertretend an die kleinen Weihnachts-Elfen aus der Kita „Kurparkwichtel“, die mitgeholfen haben, dieses Weihnachtswunder in Unna zu bewerkstelligen!
Wir sind schlicht überwältigt vom gesellschaftlichen Zusammenhalt  und der unglaublichen Unterstützung, die wir für unsere Initiative erfahren haben. Was für eine Stadt! Danke, Unna!
Nach nur 19 Tagen übergeben wir heute insgesamt 4.300 Unterschriften an die Stadtverwaltung. Das sind 150% der eigentlich erforderlichen Anzahl an Stimmen. Und wir denken, das damit eine mehr als deutliche Botschaft an die Politik verbunden ist: „Macht endlich unsere Eishalle wieder auf!“

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.